Altvatergebirge

Das Tourismusgebiet Altvatergebirge (Jeseníky) umfasst nicht nur das zweithöchste Gebirge der Tschechischen Republik, sondern auch das einsame, malerische und touristisch bisher kaum erschlossene Reichensteiner Gebirge (Rychlebské hory) und einen Teil des Massivs des Grulicher Schneebergs (Králicky Sněžník).

Erhlungssuchende, denen hohe Menschenansammlungen ein Graus sind, finden hier oder im Niederen Gesenke (Nízký Jeseník) Ruhe und Entspannung. Man kann die verlassenen Granitsteinbrüche (einige wurden geflutet und dienen als Badeseen) im Gebiet Žulová und Vápenná erkunden. Im Gebiet des Altvatergebirges befinden sich zahlreiche Kurorte und schwefelhaltige Mineralquellen. Die Quellen in der Umgebung von Jeseník Bad Freiwaldau (Lázně Jeseník) sind schwach radioaktiv. Die Radioaktivität der Quellen leitet sich vom Mineral Orthit ab, das im Gestein vorkommt.